A- A+

ENERGIE TIROL
Wir unterstützen Gemeinden auf ihrem Weg in die Energieunabhängigkeit.

Sie erreichen uns:
Südtiroler Platz 4, 6020 Innsbruck
+43 (0)512 589913
office@energie-tirol.at
www.energie-tirol.at

Besuchen Sie uns:
Mo – Do 8 – 12 Uhr und 13 – 17 Uhr
Fr 8 – 12 Uhr

E-CARSHARING, ABER WIE?

E-Carsharing ist das organisierte, gemeinsame Nutzen eines Elektroautos. So ein Fahrzeug kann bis zu 15 private Pkw ersetzen. So kanns gehen...

E-Carsharing ist das organisierte, gemeinsame Nutzen eines Elektroautos. So ein Fahrzeug kann bis zu 15 private Pkw ersetzen. Durch die gemeinsame Nutzung werden nicht nur wertvolle Ressourcen geschont, gleichzeitig werden auch die Kosten für Mobilität reduziert, indem sie unter den Nutzern geteilt werden.

Das Potential für E-Carsharing ist groß,
hier eine kurze Anleitung für die Umsetzung in eurer Gemeinde:

Wenig ausgewählte Zutaten
Fürs Carsharing braucht es nicht viel. Zuerst muss ein geeigneter Standort gewählt werden. Dieser soll fußläufig erreichbar und an den öffentlichen Verkehr angebunden sein. Zudem braucht es einen entsprechender (Strom-)Netzanschluss und im Idealfall befinden sich die potentiellen NutzerInnen in unmittelbarer Umgebung. Ausreichend Energie braucht unsere Ladesäule bzw. Wallbox, damit das Fahrzeug relativ schnell wieder geladen werden kann und jederzeit einsatzbereit ist. Das Fahrzeug sollte mit hoher Reichweite und unkomplizierten Lademöglichkeiten punkten. Ladesäule und Fahrzeug müssen aufeinander abgestimmt sein. Die Erfahrungen zeigen, je unkomplizierter E-Carsharing funktioniert, desto besser wird es angenommen. Deshalb lohnt sich der Einbau eines Bordcomputers und das Nutzen einer Online-Buchungsplattform. Findet sich zum Schluss noch jemand der sich um das Fahrzeug kümmert (z.B. BetreiberIn selbst oder „FahrzeugpatInnen“), steht einer erfolgreichen Umsetzung nicht mehr viel im Weg.

Viel Aufwand in der Zubereitung
Das wichtigste ist die Zubereitung, darunter versteht sich das Organisieren, Planen und Umsetzen der Idee. Da müssen gewerberechtliche Fragen geklärt und ein geeignetes Tarifmodell überlegt und vor allem NutzerInnen akquiriert werden. Denn ohne NutzerInnen kein Sharing. Viel Arbeit, die notwendig ist, denn E-Carsharing ist kein Selbstläufer. Die Gemeinde kann diese Arbeit selbst übernehmen, es findet sich vielleicht eine Organisation in der Gemeinde die sich dieser Arbeit annimmt, oder man wählt einen der in Tirol aktiven Betreiber, die diese Aufgabe übernehmen. Auf alle Fälle braucht es eine enge Kooperation zwischen den Beteiligten und ein an die lokalen Bedürfnisse angepasstes Vorgehen.

Wir helfen weiter
In eurer Gemeinde gibt es Interesse an E-Carsharing und ihr braucht Unterstützung bei der Umsetzung? Gerne helfen wir euch bei den ersten Überlegungen oder geben euch einen Überblick über erfolgreich umgesetzte Projekte und Tiroler Unternehmen, die mit euch gemeinsam E-Carsharing umsetzen können.

Bei Rückfragen:
Energie Tirol
Rene Schader
rene.schader@energie-tirol.at

Tel.: 0512 589913

ENERGIE TIROL
Die unabhängige Energieberatung. Aus Überzeugung für Sie da.

Sie erreichen uns:
Südtiroler Platz 4, 6020 Innsbruck
+43 (0)512 589913
office@energie-tirol.at

Besuchen Sie uns:
Mo – Do 8 – 12 Uhr und 13 – 17 Uhr
Fr 8 – 12 Uhr